Schlagwort-Archive: Infrastruktur

Derzeit keine Änderung des Ausbaustandards im Schlesierweg

Liebe Poingerinnen und Poinger,

bei einem sehr ausführlichen Vor-Ort-Termin haben die Mitglieder des Bau- und Umweltausschusses letzte Woche, gemeinsam mit der Verwaltung und der Polizei, die Ergebnisse der von der Gemeinde in Auftrag gegebenen Verkehrsuntersuchung im Schlesierweg diskutiert.

Grund für die erfolgte Untersuchung ist die Satzung des Schlesierwegs im geltenden Bebauungsplan als Verkehrsberuhigter Bereich (VB); stattdessen gilt dort derzeit immer noch „Zone 30“.

Es ergeben sich hier im Wesentlichen drei „Problemzonen“:

  • Ausbaustandard des Schlesierwegs

Auch wenn die Straße als VB im Bebauungsplan gesatzt und „theoretisch“ als solcher umsetzbar ist, bringen die dafür erforderlichen Maßnahmen keine wesentlichen Verbesserungen der Verkehrssituation. Die wesentlichen Kennzahlen des vorgelegten Gutachtens besagen:

  • maximal 150 KFZ / Tag

  • sog. V85-Wert maximal 26 km/h

(85 % der erfassten Fahrzeuge überschreiten diesen Geschwindigkeitswert nicht).

Erforderlich zum Ausbau als VB wäre lt. Aussage der Polizei eine Umgestaltung des Straßen-Einfahrtsbereiches dergestalt, dass eine „Torwirkung“ entsteht, etwa durch eine Aufpflasterung des Straßenbelags – was z.B. wiederum Nachteile wie z.B. Lärm für die Anwohner bringen würde. Schließlich entstünde der Gemeinde als öffentliches Organ – mangels polizeilichem Einvernehmen – auch eine Haftungsproblematik. Als noch nicht zufriedenstellend gelöst verbleibt u.E. die Situation des fehlenden Gehstreifens im vorderen Bereich der Straße, der in Konflikt mit der Feuerwehrzufahrt steht.

  • Versetzen des Strom-Verteilerkastens im Sichtdreieck Ausfahrt Schlesierweg Richtung Süden

Dieser Verteilerkasten soll versetzt werden, so ist diese Situation bald gelöst.

  • Barrierefreier Umbau des Gehwegs Ecke Schlesierweg nördlich / Neufarner Straße

Die Umsetzung des barrierefreien Gehwegs lt. gültiger Tektur steht nach Jahren immer noch aus; wir zählen nun auf die mündliche Zusage von Herrn Bgm. Stark, den Umbau ggf. hilfsweise durch die Gemeinde herstellen zu lassen – das ist dringend erforderlich!

Dass Herr Bgm. Stark in der Ausschuss-Sitzung die gültige Ausbauplanung des Schlesierwegs als VB aus heutiger Sicht als „Fehler“ bezeichnet hat, ist aus Sicht der FWG eine richtungsweisende und gute Geste. Wir hoffen, dass bei dem mit auf unsere Anregung hin beschlossenen „Runden Tisch“ zwischen Verwaltung, Polizei und den Anliegern des Schlesierwegs bzgl. des erforderlichen Gehstreifens noch eine Lösung gefunden werden kann.

Poing wächst – zusammen

Liebe Poingerinnen und Poinger,

endlich ist es geschafft! Die Ortsteile nördlich und südlich der Bahnstrecke wachsen, wie bereits bei Vereinen und Freundschaften von jeher gelebt, nun auch mit ihrer Infrastruktur zusammen. Jetzt ist es möglich, schnell und sicher zu Fuß und per Fahrrad den Norden bzw. Süden zu erreichen. Neben den Gedanken, wie man die Unterführung selbst noch schöner gestalten kann (siehe auch dazu der Artikel von Bernhard Slawik), möchte ich den Blick auf eine attraktive Anbindung der neuen Unterführung im Straßen- und Wegenetz richten. Poing wächst – zusammen weiterlesen

Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 62 für das neue Wohngebiet W7

Liebe Poingerinnen und Poinger,

in der Gemeinderatssitzung letzte Woche wurde der Bebauungsplan Nr. 62 für das neue Wohngebiet W7, in dem u.a. das neue Gymnasium entstehen wird, einstimmig verabschiedet.

Im Bebauungsplan wird quasi der baurechtlich zulässige Rahmen festgelegt, die genaue Ausführungsplanung erfolgt separat. Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 62 für das neue Wohngebiet W7 weiterlesen

Unsinniges >> Nachkarteln << um Gymnasium-Standort

In der Ausgabe des Nachrichtenblattes (KW 8 / 2018) gab es wieder einmal einen Klassiker aus dem Bereich Öffentlichkeitsarbeit der FDP.

Einfaches Rezept: Man nimmt nach Wochen ein bereits abgeschlossenes Thema auf, beklagt sich über eine damals „unsachliche“ Argumentation (oder hat man das vielleicht bloß von den Grünen abgeschrieben) und verurteilt die mehrheitliche Entscheidung des übermächtigen Gemeinderats gegen den wackeren Kämpfer aus den eigenen Reihen – und ab damit ins Gemeindeblatt. Unsinniges >> Nachkarteln << um Gymnasium-Standort weiterlesen

Diskussion um Gymnasium-Standort in Poing beendet

In der Gemeinderatssitzung vom 18.01. Stellte die Fraktion von Bündnis90/Die Grünen den Antrag:  „Die Gemeinde Poing möge die Realisierung des geplanten Gymnasiums auf dem Volksfestgelände Am Hanselbrunn (anstatt im Neubaugebiet W7) überprüfen und die notwendigen Voraussetzungen dafür schaffen“. Diskussion um Gymnasium-Standort in Poing beendet weiterlesen

Volksbegehren STRABS zur Abschaffung der Straßenausbaubeiträge

Bestimmt haben Sie in der letzten Zeit schon über die Initiative der FREIEN WÄHLER BAYERN zur Einleitung eines Volksbegehrens zur Abschaffung der Straßenausbaubeiträge (STRABS) gehört. Auch wir von der FWG Poing haben am vergangen Samstag damit begonnen, dieses Ziel unterstützen und schon die ersten Unterschriften erhalten – herzlichen Dank dafür!

Der Termin für unseren nächsten Unterschriftenstand ist

am kommenden Samstag, den 3. Februar 2018, von 8.00 bis ca. 10.00 Uhr,
beim „Hasi Schmeckerbäcker“, Poing, Hauptstr. 1.

Alle Termine finden Sie immer aktuell auf unserer Facebook-Seite https://www.facebook.com/fwgpoing/

Wichtige Informationen zur Initiative zur Einleitung eines Volksbegehrens sind:

  • Sie müssen für Ihre Unterschrift nicht zur Gemeinde gehen, sondern sich bitte in unsere Unterschriftenlisten eintragen.

  • Gerne können Sie auch zu unserem nächsten FWG-Treff, am Mittwoch, den 7. Februar 2018, ab 19.30 Uhr, im Restaurant „Afrodite“, Gruber Str. 46a, vorbeikommen, um sich in die Liste einzutragen.

  • Die Unterschriftenaktion ist zeitlich nicht begrenzt; Ziel ist, die erforderlichen 25.000 Unterschriften im März 2018 zu erreichen. Die FW BAYERN wollen die Aktion fortsetzen, bis ein entsprechender Gesetzentwurf im Landtag umgesetzt wird.

Weitere Informationen zum Volksbegehren auf der Webseite der FW-Bayern