Archiv der Kategorie: Diverses

Weiter in Kontakt bleiben in Zeiten der Corona-Krise

Liebe Poingerinnen und Poinger,
liebe Mitglieder und Freunde der FWG Poing,

mittlerweile sind zweieinhalb Monate vergangen, seitdem wir unseren letzten FWG-Treff als Präsenz-Veranstaltung durchgeführt haben. Mit der konstituierenden Sitzung des Gemeinderates am 12. Mai haben wir nun, in neuer Aufstellung in unserer Gemeinderatsfraktion, die politische Sacharbeit wieder aufgenommen.

FWG Gemeinderatsfraktion – Foto: Johannes Geyer

Natürlich sind wir auch in Zeiten der anhaltenden Corona-Krise weiter für Sie und Euch erreichbar, denn die Fragen, Anregungen und Meinungen zu den vielen anstehenden kommunalpolitischen Themen in Poing sind immer sehr wichtig für uns. Sie erreichen uns über die Kommunikationskanäle, die auf unserer Homepage hinterlegt sind: https://www.fwg-poing.de/kontakt/ sowie die Homepage der Gemeinde: https://ris.komuna.net/poing/Party.mvc/Details/2774/24.05.2020

Wir hoffen, dass – in angemessener Form und selbstverständlich den gesundheitlichen Sicherheitsanforderungen entsprechend – bald wieder Präsenz-Treffen möglich sind. Bis dahin freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme per Mail, Telefon und Social Media.

Bleiben Sie weiterhin vorsichtig und gesund!

Poing wächst – zusammen

Liebe Poingerinnen und Poinger,

endlich ist es geschafft! Die Ortsteile nördlich und südlich der Bahnstrecke wachsen, wie bereits bei Vereinen und Freundschaften von jeher gelebt, nun auch mit ihrer Infrastruktur zusammen. Jetzt ist es möglich, schnell und sicher zu Fuß und per Fahrrad den Norden bzw. Süden zu erreichen. Neben den Gedanken, wie man die Unterführung selbst noch schöner gestalten kann (siehe auch dazu der Artikel von Bernhard Slawik), möchte ich den Blick auf eine attraktive Anbindung der neuen Unterführung im Straßen- und Wegenetz richten. Poing wächst – zusammen weiterlesen

Alles neu macht der Mai

Die neue Fußgängerunterführung ist da! Ui, ist die… ähm… praktisch. Endlich kann man mit dem Rad von Poing-Süd zum Marktplatz fahren ohne einen Schlenker über die Gruber Straße nehmen oder beim JUZ absteigen zu müssen – Sehr gut! Praktisch eben.

Aber schön? Nein. Objektiv nicht und subjektiv schon gar nicht. Alles neu macht der Mai weiterlesen

Die Freude des Frühlings

Liebe Poingerinnen und Poinger,

unser aktives Leben ist mit den Corona-Ausgangsbeschränkungen stark eingeschränkt worden. Aber die Natur hat ihren Rhythmus, überall blüht, duftet und summt es. Das Corona-Virus ist ihr egal, sie macht einfach weiter und tröstet und erfreut uns Menschen mit ihrer Farbenvielfalt. Wie gerne halten wir uns jetzt auf unserem Balkon und in unserem Garten auf. Beobachten, wie die Natur erwacht, es überall grünt und sprießt. Jetzt, wo die Bau- und Gartenmärkte wieder öffnen dürfen, werden viele von uns Pflanzen für Garten und Balkon erwerben und fleißig garteln und gestalten. Die Freude des Frühlings weiterlesen

Herzlichen Glückwunsch an Thomas Stark zur Wahl zum neuen Ersten Bürgermeister!

Die FWG Poing gratuliert Herrn Thomas Stark sehr herzlich zur Wahl zum neuen Ersten Bürgermeister der Gemeinde Poing!

Wir freuen uns auf eine weiterhin sehr gute, vertrauensvolle Zusammenarbeit und eine sachorientierte, parteifreie Kommunalpolitik zum Wohl der Poinger Bürgerinnen und Bürger in den nächsten sechs Jahren.

Für die FWG Poing e.V. und -Gemeinderatsfraktion

Günter Scherzl, Vorsitzender
Manfred Vodermeier, Fraktionssprecher

In der Krise zusammenstehen

Liebe Poingerinnen und Poinger,

gerade jetzt, in Krisenzeiten von Corona, zeigt sich auch bei uns in Poing, dass wir zusammenstehen und füreinander da sind – ganz herzlichen Dank an die Gemeindeverwaltung für die Organisation der „Corona-Nachbarschaftshilfe“ und an die vielen privaten und ehrenamtlichen Initiativen! Ein herzliches „Vergelt’s Gott!“ auch an alle, die in dieser schwierigen Zeit weiter für uns da sind: Mitarbeiter/innen im Einzelhandel und der örtlichen Gastronomie (für Essen zum Mitnehmen oder Liefern), in der Gesundheitsfürsorge, den Pflegeberufen, der Polizei und Feuerwehr sowie, last but not least, den Kirchen und Wohlfahrtverbänden.

Nehmen Sie bei Bedarf bitte Kontakt zur Gemeindeverwaltung auf:

Corona Nachbarschaftshilfe, Telefon 08121/9794-401

E-Mail corona-nachbarschaftshilfe@poing.de

Herzlichen Dank, dass Sie in Poing alle die Regeln und Anweisungen der Ausgangsbeschränkungen beachten und dazu beitragen, die Gesundheit Ihrer Mitmenschen zu bewahren und die Ausbreitung des Virus zumindest zu verlangsamen (Stichwort „#flattenthecurve“). In der Krise zusammenstehen weiterlesen

Bitte um Ihr Vertrauen und Ihre Stimmen für die FWG Poing

Der Wahlkampf zu den Kommunalwahlen am 15. März befindet sich auf der Zielgeraden. Unserem Bürgermeister-Kandidat Günter Scherzl und den FWG-Listenkandidaten/-innen ist wichtig:

  • Wir von der FWG stehen für eine Kommunalpolitik ohne große Worthülsen und Partei-Ideologie – es geht nur um gute Sachpolitik für Poing, und das bei uns seit 1966.

  • Wir brauchen eine Verkehrspolitik mit konkret umsetzbaren Vorschlägen. Undurchdachte Schnelllösungen wie der gegen unsere Stimmen eingeführte Expressbus zur Messestadt Ost belasten nach den vorgelegten Zahlen nicht nur den Gemeindehaushalt, sondern auch die Umwelt.

  • In der Umweltpolitik benötigen wir ein bekennendes JA zu Lösungen und Entscheidungen, auch wenn es der Gemeinde Geld kostet. Eine „Klimaschutzregion“ auszurufen, aber dann nicht bereit sein zu konkretem Handeln zu sein wie z.B. bei unseren Flächensparvorschlägen bei der Erweiterung des Sportgeländes, entspricht nicht der sachbezogenen FWG-Politik.

  • Wir stehen für klare Vorschläge: Z.B. der Einführung eines hauptamtlichen Wirtschaftsförderers, konkrete Projekte wie das Theatron für die Jugend im „Lerchenwinkel“ oder das Konzept der Fahrradstrassen in Poing-Süd.

  • Unsere Leitmotive und Ziele für die Zukunft Poing sind:

  1. Erhöhung der Ortsattraktivität und Lebensqualität, vor allem durch

  • Ansiedelung von Kleinen / Mittleren Unternehmen und Handwerkern sowie das Angebot eines Gewerbehofes mit Co-Working-Areas

  • Ausbau von Freizeitangeboten, insbesondere für die Jugend

  • Sicherstellung von Betreuung und Pflege und für Senioren

  1. Ausbau der Mobilitäts-Infrastruktur

  2. Umsetzung der Energiewende in der Praxis.

Bitte unterstützen Sie weiter unseren Weg der sachorientieren Gemeindepolitik: Gehen Sie zur Wahl oder machen Sie von der Briefwahl Gebrauch – wir bitten herzlich um Ihre Stimmen für die FWG Poing. Vielen Dank!

PS, noch ein wichtiger Hinweis:

Im Falle einer erfolgreichen Doppelkandidatur als erster Bürgermeister und als Gemeinderatsmitglied wird der zum ersten Bürgermeister Gewählte nicht Gemeinderats-mitglied. Dann rückt eine Bewerberin/ein Bewerber seines Wahlvorschlags als sogenannter Listennachfolger, entsprechend der errechneten Sitzverteilung, in den Gemeinderat nach (Quelle: https://www.poing.de/rathaus-politik/kommunalwahlen-2020.html).

Somit gehen in keinem Fall Ihre Stimmen für die Gemeinderatswahl „verloren“!

Reparieren statt wegwerfen

Tolle Sache im Repair Café Poing: Bernhard Slawik unser Mann aus dem Gemeinderat engagiert sich selbst schon viele Jahre für die gute Sache.

Bernhard Slawik beim Repair Café am 15. Februar 2020

Die nächsten Termine gibt es immer hier: https://www.poing.de/bauen-umwelt/abfall-wertstoffe/repair-cafe.html

Unsere Liste für die Kommunalwahl 2020

FWG Nominierungsversammlung zur Gemeinderatswahl am 15.03.2020.

Hier die Liste unserer 15 großartigen Kandidatinnen und Kandidaten, angeführt von unserem Bürgermeisterkandidaten Günter Scherzl:

Unsere 15 Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahl 2020 (Foto: Johannes Geyer)


1 Günter Scherzl
2 Bernhard Slawik
3 Valentin Mágori
4 Sabine Ebbinghaus-Guschke
5 Matthias Andres
6 Robert Petermeier
7 Claudia Reinhardt
8 Siegfried Schimpf
9 Kathrin Mittermeier
10 Daniel Jordan
11 Dr. Eva Marcus
12 Christiane Orth
13 Dirk Reinhardt
14 Monika Stübich-Fritsch
15 Wolfgang Richter.

Hände weg vom Forst!

Vergangenen Mittwoch wurde das Gutachten im Umweltausschuss des Kreistages vorgestellt, was eine mögliche „Zonierung“ des Landschaftsschutzgebiets Ebersberger Forst für 5 geplante Windräder als Untersuchungsziel hatte. Dieser partiellen Aushebelung des Landschaftsschutzstatus erteilte der Gutachter eine klare Absage, da der Forst ein sehr homogenes Waldgebiet mit einem weit verbreiteten Artenreichtum ist. Einzelne Stellen an denen man Gebiete aus dem Gesamtschutzstatus mit der „Zonierung“ herauslösen könnte, um den Bau der 5 Windräder zu ermöglichen, sieht das Gutachten nicht. Hände weg vom Forst! weiterlesen