Alle Beiträge von Bernhard Slawik

O sole mio!

Immer wieder hört man zum Thema Energiewende 2030 man müsse halt „jemanden finden, der irgendwo was baut und dann irgendwie betreibt“. Zuletzt gehört in der letzten Gemeinderatssitzung. Ich sehe das anders: Alle, die ein Haus (oder einen Balkon) besitzen, sollten aus reinem Eigennutz eine PV-Anlage installieren. Und zwar jetzt.

www.solare-stadt.de/kreis-ebersberg

Ich habe das mal für mein Haus mit 5 Klicks durchgerechnet: Eine PV-Anlage mit ca. 20qm (3,5 kWp) ohne „Schnickschnack“ (Speicher oder Solarthermie) wäre da am wirtschaftlichsten. Mit allem drum und dran etwa 6000 Euro. Ein Batzen Geld, aber viel weniger als ich eigentlich gedacht hatte. O sole mio! weiterlesen

Mir san doch ned bLED!

Laut Lichtplaner Lichtl hätte sich bisher keine Gemeinde „so intensiv mit der Technik auseinandergesetzt“ wie wir. Dabei wollten wir doch nur eine objektive Kostenabschätzung sehen und mehr nicht.

Die haben wir jetzt bekommen und siehe da: Rechnet man die Gesamtkosten über 15 Jahre zusammen (Anschaffung, Installation, Betrieb, Wartung), so bestätigt sich unsere ursprüngliche Annahme: Trotz erheblicher Kosten für die Erdarbeiten ist eine LED-Straßenbeleuchtung mit Kabel unterm Strich wirtschaftlicher als die akkugestützte Solarvariante.

Mir san doch ned bLED! weiterlesen

Alles neu macht der Mai

Die neue Fußgängerunterführung ist da! Ui, ist die… ähm… praktisch. Endlich kann man mit dem Rad von Poing-Süd zum Marktplatz fahren ohne einen Schlenker über die Gruber Straße nehmen oder beim JUZ absteigen zu müssen – Sehr gut! Praktisch eben.

Aber schön? Nein. Objektiv nicht und subjektiv schon gar nicht. Alles neu macht der Mai weiterlesen

Scheinbare Einsparungen im Namen der Umwelt

In der kommenden Gemeinderatssitzung wird u.a. über die Ausführung der Straßenbeleuchtung im Wohngebiet W7 beschlossen. Die am Marktplatz bereits installierten Solarleuchten dienen hierfür als Feld-Versuch mit bisher durchweg positiven Erfahrungen. Auch andere Kommunen empfehlen diese Lösung. Scheinbare Einsparungen im Namen der Umwelt weiterlesen

19. Februar: Themenabend „Regenerative Energiewende“ mit Besichtigung der Biogasanlage

Herzlich laden wir Sie zu unserem Themenabend „Regenerative Energiewende vor Ort“ mit Besichtigung der Biogasanlage in Angelbrechting ein

19. Februar 2020, 18:00 Uhr
Hofladen „Hansn-Hof“, Dorfstraße 17, Angelbrechting.

Nach der Besichtigung finden wir uns zur gemütlichen Diskussion im Gasthof Ascherl ein.

 

Seniorinnen und Senioren – wichtig für Poings Zukunft!

Am vergangenen Mittwoch veranstaltete die FWG Poing einen Abend zum Thema „Bedarfe und Angebote für Senioren/-innen in Poing. Unser Bürgermeisterkandidat Günter Scherzl führte durch den Abend, zu Gast war Hans Bayerl vom Poinger Seniorenbeirat.

v. l. n. r.: Claudia Reinhardt, Heinz Meyerthaler, Günter Scherzl, Hans Bayerl, Karin Kölln-Höllrigl, Hans Hoesch. Foto: Johannes Geyer Fotostudio Poing

Seniorinnen und Senioren – wichtig für Poings Zukunft! weiterlesen

Mehr für Kleine und Mittlere Unternehmen in Poing!

Am vergangenen Freitag lud die FWG Poing zur Veranstaltung „Unternehmernetzwerke und Standortfaktoren für Kleine und Mittlere Unternehmen in Poing“ ins Bistro „Zum Andal“ an
der Hauptstraße ein. Durch den Abend führte unser Bürgermeisterkandidat Günter Scherzl, zu Gast waren Christine Matheja vom Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) und Kirsten Wünn von der Fa. BGM Impuls.

v. l. n. r.: Kirsten Wünn (Fa. BGM Impuls), Günter Scherzl, Christine Matheja (Repräsentantin
BVMW Wirtschaftsregion München & Umland)
Foto: Johannes Geyer Fotostudio Poing

Im offenen Dialog mit Poinger Unternehmern, Kommunalpolitikern und Vertretern vom
Poinger Gewerbeverband wurden konkrete Verbesserungen für Selbständige und kleine
mittelständische Unternehmen in Poing erörtert.

Christine Matheja eröffnete dabei den Abend mit einem Kurzreferat, in dem der Zusatznutzen von Unternehmer-Netzwerken herausgearbeitet wurde: Voneinander lernen, neue Sichtweisen und Herangehensweise entwickeln, Best-Practice-Methoden kennen und anwenden.

Scherzl stellte die Idee eines hauptamtlichen Wirtschaftsförderers in der
Gemeindeverwaltung vor, der neben der Gewerbeansiedlung und -neunutzung (bei Wechseln) aktiv mit Unternehmen in Verbindung tritt – also eine umfassende Vermittlungs-, Koordinations-, Wegweise- und Netzwerk-Funktion.

Eine konkrete Idee des Abends ist die Schaffung eines Gewerbehofs bzw. Miet-Büros („Co-
Working Spaces“) mit angeschlossenen Werkstätten („Maker Spaces“) und Lagerflächen.
Dies soll vor allem „frischen“ Selbständigen und kleineren Handwerksbetrieben zu
Räumlichkeiten verhelfen und Synergien zwischen den Gewerken fördern.

Kirsten Wünn rundete den Abend mit einem Vortrag über Unternehmer-Nachbarschaften ab, dargestellt am Beispiel des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) – so können auch kleine Unternehmen attraktive Zusatzleistungen für deren Beschäftigte anbieten, was ansonsten nur größeren Betrieben vorbehalten wäre.

Es ist gut und wichtig, dass wir in Poing große, namhafte Firmen haben. Denken wir aber daran: Die Selbständigen von heute sind die Arbeitgeber (und Gewerbesteuerzahler) von morgen!

Die FWG Poing mit Günter Scherzl an ihrer Spitze hat es sich zu einem ihrer Ziele gemacht,
speziell die Bedingungen für Kleine und Mittlere Unternehmen (KMU’s) in Poing zu
verbessern und so die Ortsattraktivität zu erhöhen.

FWG-Treff am Mittwoch, 12. Februar 2020

Sehr herzlich laden wir auch bereits heute zu unserem

FWG-Treff
am Mittwoch, den 12.02.2020, ab 19.30 Uhr,
im Restaurant „Afrodite“, Gruber Str. 46a,

ein. Wir freuen uns auf Herrn Hans Bayerl vom Poinger Seniorenbeirat als Gast, mit dem wir zum Thema „Angebote und Bedarfe für Senioren / -innen in Poing“ sprechen werden.

„Unternehmernetzwerke und Standortfaktoren für KMU’s in Poing“ am 7. Februar 2020

Veranstaltung „Unternehmernetzwerke und Standortfaktoren für KMU’s in Poing“

7. Februar 2020  19:00 – 21:00
zum Andal Poing, Hauptstraße 11, 85586 Poing, Deutschland

Podiumsdiskussion „Zukunft des Gewerbes in Poing“ am 24. Januar 2020

Eine Veranstaltung des Gewerbeverbands Poing mit den vier Poinger Bürgermeisterkandidaten

24. Januar 2020  20:00 – 22:00
Pfarrheim Sel. Rupert Mayer, Poing